Sie haben eine defekte Straßenlaterne entdeckt, Ihnen ist illegal abgelegter Müll aufgefallen oder Sie möchten einen Straßenschaden melden?

Das Online-Portal „Sag‘s uns einfach“ bietet Ihnen die Möglichkeit, Hinweise zu Mängeln im gesamten Stadtgebiet schnell und unkompliziert an die Stadt Halle (Saale) zu übermitteln. Wir nehmen uns dem Anliegen an und halten Sie über den aktuellen Bearbeitungsstand auf dem Laufenden.

Lizenz (Geodaten)

    Senden Sie uns Ihre Meldung über das Online-Formular vom heimischen Computer oder ganz bequem per Smartphone von unterwegs mit der mobilen Version!

    Neue Meldung

    ACHTUNG! Vielleicht wurde Ihr Hinweis bereits gemeldet?!? Bevor Sie eine neue Meldung erstellen, können Sie alle Meldungen einer bestimmten Kategorie ansehen und nach einem bestimmten Begriff suchen!

    Bitte beachten Sie, dass „Sag‘s uns einfach“ ausschließlich der Meldung von Mängeln dient. Für Ihre Ideen und Anregungen nutzen Sie bitte die weiteren Beteiligungsmöglichkeiten oder das Kontaktformular des Dienstleistungszentrums Bürgerengagement.

     

    Hinweis: Der Status „abgeschlossen“ bedeutet, dass der Vorgang abschließend bearbeitet und mit einem Ergebnis versehen wurde. Die Meldung wird auch als „abgeschlossen“ gekennzeichnet, wenn ein Mangel nicht behoben werden kann. Diesbezügliche Gründe werden in der Antwort vermerkt.

    Titel:
    Schnee/Eisglätte: ungeräumter Fahrradweg Paracelsusstraße
    Ort:
    Paracelsusstraße zwischen B100 und Wasserturm
    06114 Halle (Saale), Stadt
    (Bemerkung: Halle)
    Beschreibung:
    Laut StVO entfällt die gekennzeichnete Benutzungspflicht von Fahrradwegen, wenn diese stark verschmutzt oder verschneit sind. Damit ist die Fahrbahn zu benutzen. Das ist an den meisten Stellen in Halle auch kein Problem, auch weil im Winter weniger Fahrradfahrer unterwegs sind. An Stellen wie der Paracelsusstraße zwischen B100 und Wasserturm halte ich es aber für eine große Gefährdung des Radfahrers, auf der Fahrbahn zu fahren. Dort ist eine Beräumung des Radweges oder bei verschneiten Radwegen ein Tempolimit auf der Fahrbahn zur Gefahrenabwehr notwendig.
    Status:
    Abgeschlossen
    Antworten:
    Antwort vom 19.01.2017 17:36:

    Nach einem festgelegte Streu- und Räumplan werden im Auftrag der Stadt eine Vielzahl von Straßen, einige Fußgängerbereiche und Fußgängerzonen winterdienstlich bearbeitet. Für die Gehwege besteht auf der Grundlage des Straßengesetzes eine Pflicht zum Winterdienst. Diese Winterdienstpflichten sind durch die jeweiligen Anlieger zu erbringen. Für Radwege besteht diese Pflicht zum Winterdienst nicht. Aus diesem Grund werden Radwege durch die Stadt nicht geräumt. Dies wäre darüber hinaus auch in vielen Fällen aus praktischen Gesichtspunkten nicht möglich. Wenn der Schnee von der Fahrbahn und von den Gehwegen geräumt ist, muss er wegen der oftmals schmalen Straßen in der Stadt auf den Radwegen abgelagert werden. Aus diesem Grund wird allen Radfahrern empfohlen, sich den winterlichen Bedingungen anzupassen und zugunsten der eigenen Sicherheit gegebenenfalls auf die Nutzung des Rades zu verzichten und alternative Beförderungsmöglichkeiten, wie beispielsweise den ÖPNV, zu nutzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Das Sag´s uns einfach-Team

    Aktualisierungsdatum:
    19.01.2017 17:44