Sag's uns einfach – Einheitsgemeinde Biederitz

Kleine lokale Probleme sind immer wieder ein Ärgernis und sollten schnellstmöglich behoben werden! Ob Beschädigungen auf öffentlichen Spielplätzen, Müll im öffentlichen Raum oder Schäden an Straßen, Wegen oder Straßenbeleuchtungen.
Sie können mit dazu beitragen, dass unsere Gemeinde Biederitz sauberer und lebenswerter wird.
Mit der Integration von „Sag’s uns einfach“ auf unserer Website haben wir für Sie eine Möglichkeit geschaffen, damit Sie uns Ihre Feststellungen zur Kenntnis geben können.
Gehen Sie dazu einfach und bequem auf den Hinweis „Neue Meldung erstellen“ und füllen Sie das Online-Formular aus. Dabei ist es gleich, ob Sie dies vom heimischen Computer oder von Ihrem Smartphone aus tun. Ihr Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
Wir versuchen Ihren Hinweisen schnellstmöglich nachzugehen.

Neue Meldung erstellen

Hinweis: Der Status „abgeschlossen“ bedeutet, dass der Vorgang abschließend bearbeitet und mit einem Ergebnis versehen wurde. Die Meldung wird auch als „abgeschlossen“ gekennzeichnet, wenn ein Mangel nicht behoben werden kann. Diesbezügliche Gründe werden in der Antwort vermerkt.

Meldung ansehen

Titel:
Verkehrsschwelle ohne Wirkung im Ebereschenweg
Ort:

39175 Biederitz
Status:
In Bearbeitung
Beschreibung:
Im Ebereschenweg sind 3 sogenannte Verkehrsschwellen auf der Fahrbahn montiert. Der Sinn von Verkehrsschwellen ist insbesondere eine Geschwindigkeitsreduzierung von zumindest mehrspurigen motorisierten Fahrzeugen zu erzielen. Dieses Ziel erreichen die ersten beiden Verkehrsschwellen, wenn die für motorisierte Fahrzeuge vorgeschriebene Fahrtrichtung eingehalten wird, durch die -richtige- Aufbringung auf die Fahrbahn.
Bis zum Überfahren dieser beiden Verkehrsschwellen hält sich ein Großteile der Nutzer und Nutzerinnen zwar nicht an die eigentlich vorgschriebene Schrittgeschwindigkeit im gesamten Ebereschenweg, aber gleichwohl an eine deutlich reduzierte Geschwindigkeit.
Nach dem Überfahren dieser beiden Verkehrsschwellen wird für das Befahren der 2. Hälfte des Ebereschenweges die Geschwindigkeit widerrechtlich deutlich erhöht, weil für den weiteren Verlauf
der Fahrt selbst mit breiteren, mehrspurigen Kraftfahrzeugen ein Überfahren der 3. Schwelle, die in Höhe der Grundstücke Nr. 5 bzw. 8 aufgebracht wurde, eine Geschwindigkeitsreduzierung leider nicht erforderlich wird.
Um eine Geschwindigkeitsreduzierung und damit eine Gefährdung Dritter zu erreichen, sollte diese 3. Verkehrsschwelle zielorientiert versetzt werden.
Vielen Dank.